In nur 5 Schritten zu deiner Erfolgsplanung 2019

In nur 5 Schritten zu deiner Erfolgsplanung 2019

Du möchtest für 2019 deinen Online Business Erfolg planen und mehr Klarheit und Struktur in dein Business bringen? Dann ist die Erfolgsplanung 2019 das richtige Werkzeug für dich und dein Business. Eine grobe Erfolgsplanung mit für dich wichtigen Zahlen, Daten und Fakten ist das A und O. Das weiß jede(r) UnternehmerIn und jede(r) Selbstständige.

Für wen ist dieser Blogbeitrag geeignet?

Für alle, die andere Menschen unterstützen wollen, ihr Wissen oder eine Lösung teilen wollen. Aus unternehmerischer Sicht, für alle die ihr Wissen oder ein Produkt/Infoprodukt online verkaufen wollen.

Warum? Weil es hier um deine Erfolgsplanung mit Unterstützung des Internets geht. Das sind andere Rahmenbedingungen als bei der Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen im stationären Verkauf.

Warum? Weil wir mit Kennzahlen arbeiten, die beim Verkauf im Internet eine wichtige Rolle spielen. Hierzu gehört der Webseitentraffic genauso dazu, wie die Anzahl der Teilnehmer bei einem Webinar oder die Anzahl der Abonnenten in der E-Mail Liste.

Wenn du gemeinsam mit anderen deine Erfolgsplanung 2019 erstellen möchtest, dann lade ich dich herzlich zum kostenlosen Klarheits-Sprint – Plane deinen Jahreserfolg 2019 ein. Klicke auf den Link und melde dich jetzt gleich an!

Ansonsten lade ich dich ein, meinen Blogbeitrag zu lesen und gerne zu kommentieren, wenn du Unterstützung und Hilfe benötigst.

Schritt 1: Definiere deine Ziele und deine Vision

Leidenschaftliches Business, Herzens-Business, Geniales Business, sinnhaftes Business und wie auch immer du dein Business nennst, du hast es richtig gemacht. Die intrinsische Motivation ist eines der wichtigsten Themen, wenn es um dein Business geht. Das haben uns schon unserer Vorfahren vorgemacht und wir haben es wohl verlernt 😉.

Unsere Vorfahren haben sich für ein Thema brennend interessiert und eine Lösung entwickelt. Die Lösung fanden anderes so genial, dass sie für die Lösung bezahlt haben. Das Schöne war, derjenige der die Lösung erarbeitet hat, hat die Lösung aus einer intrinsischen Motivation heraus entwickelt und seine Stärken und Talente dafür genutzt. Das müssen wir in der heutigen Zeit erst wieder lernen.

Meistens haben unserer Vorfahren auch ihr Leben verbessern wollen und hatten Ziele und Visionen definiert. Ziele und Visionen sind eine wichtige Angelegenheit für dein Business und ist wie heute ein wichtiger Bestandteil in Unternehmen und für Selbstständige.

Schritt 2: Erstelle deinen Jahresrückblick

Klein- und mittelständische Unternehmen tun es und du solltest das auch tun. Deine Herausforderung ist, dass du eine Person bist und du für alle „Abteilungen in deinem Business“ einen Jahresrückblick erstellen solltest. Und genau hier fühlt es sich schon wieder nach viel Arbeit an. Ist es aber nicht, denn es macht unglaublich viel Spaß sich die Erfolge, Zahlen, Daten und Fakten anzuschauen und dann noch Klarheit über sein eigenes Business zu gewinnen.

Schritt 3:  Deine Umsatzplanung

Nun kommen wir zur Umsatzplanung. Umsatz = Menge * Preis. Welche Leistungen verkaufst du zu welchem Preis, an welchen Wunschkunden und welches Problem löst du damit (welchen Wunsch erfüllst du?).

Rechnen kann jeder. Bei der Umsatzplanung, Teil der Erfolgsplanung, liegt die Schwierigkeit darin sein Angebot zu definieren und mit einem Preis zu hinterlegen. Nun stellt sich die Frage, was genau verkaufst du und ist das skalierbar? Wollen das die Kunden überhaupt?

Wenn du Einzelcoachings mit deiner Zielgruppe durchführst, dann hast du nur eine bestimmte Anzahl an Kapazitäten frei. Das bedeutet, du solltest für deine Leistungen noch eine Kapazitätsplanung durchführen. Nach der Kapazitätsplanung kommt die Absatzplanung. Wann genau ist es Zeit ein, zum Beispiel, Einzelcoachings anzubieten und zu welchem Preis und wie viele Menschen kannst du überhaupt in der Zeit unterstützen. Darauf gehen wir beispielsweise im Klarheits-Sprint ein, bei der das Ziel ist deinen Erfolg für 2019 zu planen.

Schritt 4: Deine Kostenplanung

Für dein Business brauchst du vielleicht Material, Du musst Miete bezahlen, Du benötigst vielleicht eine Virtuelle Assistenz, einen Rechner, einen Webseitenadministrator, eine Webseite, Werbungskosten und was sonst noch dazu gehört. Du solltest deine Kosten planen. Wenn du schon ein Business hast, dann kannst du die Ausgaben von diesem Jahr heranziehen. Wenn du noch kein Business hast, dann solltest du auf jeden Fall mit Planzahlen rechnen.

Schritt 5: Deine Erfolgsplanung

Du hast die Umsatz- und du hast die Kostenplanung erarbeitet. Umsatz-Kosten=Erfolg/Gewinn. Ich gehe nun nicht explizit auf die Deckungsbeiträge ein, das wäre wirklich zu weit ausgeholt. Das MACHEN ist mal wieder das Problem, nicht wahr? Aber die oberen Punkte sind wirklich sehr sehr wichtig! Denn du gewinnst Klarheit und Struktur für dein Business.

  • Klarheit über deine Produkte/Leistungen/Kurse….
  • Klarheit über deine Wunschkunden
  • Klarheit über deine zukünftige Positionierung
  • Klarheit über deine Geschäftsidee
  • Klarheit über deine Preise
  • Klarheit über Themen

Nun auch die Frage an dich!

Wo willst du in 12 Monaten stehen? Wenn du das noch nicht weißt, dann melde dich jetzt zum Klarheits-Sprint 2019 an.

Plane deinen Jahres-Erfolg!

Trage dich jetzt für den kostenfreien Klarheits-Sprint vom 22.-26. Oktober ein!

Der 5-Tages Sprint für deine finanzielle Unabhängigkeit in 2019!

 

Ich respektiere deine Daten und möchte dir mit dem Newsletter für dich relevante Informationen rund um das Online Business einer selbstständigen Mutter/Unternehmerin zur Verfügung stellen. In der Datenschutzerklärung erfährst du, wie wir die eingetragenen Daten verwalten und schützen.

Hinterlasse einen Kommentar